Im Kreuzfeuer von links und rechts, weil ich über ein Bild von George Zimmerman diskutiert habe

23.12.2013
George Zimmermans Bild (Screenshot von Ebay)
George Zimmermans Bild (Screenshot von Ebay)

Vor ein paar Tagen hat mich CNN gefragt, ob ich in ihrer Morgensendung „New Day“ mit dem Co-Moderator Chris Cuomo über das oben abgebildete Gemälde der amerikanischen Flagge sprechen könnte. Es stammt von George Zimmerman, den man vor kurzem von der Anklage des Mordes an Trayvon Martin freigesprochen hatte. Sein Bild – eine unbeholfene, plakatartige Darstellung der amerikanischen Flagge in Blau, über der man ein Zitat aus unserem Treuegelöbnis zur Nation liest – wurde auf Ebay versteigert (und wurde für 100.099,99 Dollar versteigert). Es wirkte wie eine Schändung von Trayvon Martins Andenken.

Ich habe also noch in der gleichen Nacht gegen halb elf auf Twitter und Facebook gepostet, dass ich am nächsten Morgen auf CNN über das Bild sprechen würde. Wie viele andere Amerikaner bin ich nicht mit dem Urteil einverstanden und auch nicht mit der sturen und trotzigen Auslegung des Gesetzes, das dem Urteil zugrunde liegt. Ich habe daher in meinen Posts angekündigt, dass ich unter einigen anderen Dingen auch darüber sprechen wollte, „dass man Mördern nicht die Gelegenheit geben sollte, von ihrer Tat zu profitieren.“  ... weiterlesen

ÜBER DEN BLOG
RSS Feed
Unser Mann in New York: Jerry Saltz ist Chefkritiker des renommierten "New York Magazine" und wurde bislang dreimal für den Pulitzerpreis nominiert. Der "Observer" wählte ihn zu den 100 einflussreichsten New Yorkern. Monopol veröffentlicht seine Texte exklusiv in deutscher Sprache
TAGS
ANZEIGE
KALENDER

ANZEIGE